Jeff Bezos wird "Star-Trek"-Star

Auch so kann man Werbung für sein Unternehmen machen: Amazon-Chef Jeff Bezos investiert nicht nur in Raketen und Medienhäuser - er spielt auch eine kleine Nebenrolle im neuen "Star Trek"-Film. Er sp...

Auch so kann man Werbung für sein Unternehmen machen: Amazon-Chef Jeff Bezos investiert nicht nur in Raketen und Medienhäuser - er spielt auch eine kleine Nebenrolle im neuen "Star Trek"-Film. Sein Name wird im Abspann des neuen Streifens "Star Trek Beyond" zu sehen sein. Bereits in mehreren Interviews hat sich der Gründer des Internetkaufhauses als großer Star-Trek- und Science-Fiction-Fan zu erkennen gegeben. In einem Interview hatte er sogar erzählt, früher täglich zwei Stunden lang "Star Trek" gespielt zu haben. Seine Traumrolle Kirk oder Spock bekommt er indes aber nicht, dafür aber eine kleine Nebenrolle als Alien. Der Aufwand dafür hielt sich in Grenzen: Jeff Bezos war nur in drei Szenen vor der Kamera.

In einem interview mit der "Washington Post", die ihm ebenso gehört, sagte Jeff Bezos außerdem einmal, dass der sprechende Computer von "Star Trek" ihn zu dem sprechenden Comüputersystem Amazon Echo inspiriert habe. Das System soll in den USA glänzende Verkaufszahlen aufweisen, in Deutschland ist es noch nciht erhältlich.

Auch sonst ist das Weltall ein beliebter Tummelplatz für den umtriebigen Konzernlenker. Mit seiner Firma Blue Origin will er bald Weltraumflüge für reiche Passagiere anbieten. Konkurrenten sind mit ähnlichen Plänen Elon Musk von Tesla und Richard Branson von Virgin Music.

Zurück